Lusia-Seen

0

Lusia-seen

SCHWIERIGKEITSGRAD ✪✪

Von Bellamonte 

  • Dauer: 5 Stunden
  • Länge: 12 km
  • Höhenunterschied: 600 m

Aus Moena

  • Dauer: 5 Stunden
  • Länge: 12 km
  • Höhenunterschied: 600

Ein schöner Rundweg, der Sie zur Erkundung der wildesten Natur der Alpe Lusia und ihrer schönen Seen führt. Vom Lusia-Pass (2056 m) geht es auf dem steilen Weg Nr. 633 an den Hängen des Lasté zum Pass auf dem Grat (2363 m), von wo aus man die berühmten Seen von oben bewundern kann. Weiter geht es zur Hütte Bivacco Redolf (2333 m) in der Nähe des Sees und auf dem Weg Nr. 621, der bergab zur Malga Bocche (1946 m) führt. Von hier aus können Sie über die bequeme Forststraße Nr. 623 zurückkehren.

von BELLAMONTE

Mit der Kabinenbahn Bellamonte 3.0 nach La Morea (1970 m) fahren, den Weg nehmen, der sich mit der Forststraße Nr. 623 verbindet und weiter links zum Lusia-Pass abbiegen.

von MOENA

Mit der Kabinenbahn von Ronchi nach Le Cune (2200 m) und auf dem Weg Nr. 614 zum Lusia-Pass hinunter, dann auf dem Wanderweg Nr. 633.
Für die Rückkehr vom See ist es möglich, links an der Gabelung Caserin entlang des Weges Nr. 634, der nach Colvere führt, wieder aufzusteigen und links an der Nr. 625 vorbei an der Schutzhütte Larezila abzubiegen, von wo aus man Valbona erreichen und mit der Kabinenbahn zurückkehren oder zu Fuß direkt ins Tal hinuntergehen kann.

TIPP: An einem heißen Sommertag ist es sehr empfehlenswert, die Füße im eisigen Wasser des Sees zu kühlen. Nur für die Mutigsten!